11 Februar 2016

Indische Küche





Indische Küche

Die vielfältigen teils vegetarischen Menus der indischen Küche kenne ich
von den Antillen, Guadeloupe, La Réunion, Madagascar, also eher die
kreolische Seite. Den Einfluss verschiedener  Kulturen  kann man bei den
gut gewürzten Gerichten schmecken. Das schwülheiße Klima spielt eine
Rolle dabei. Dies sind meine ganz persönlichen Erlebnisse und was ich
gegessen, gelernt und erfahren habe.
Fladenbrot aus Linsenmehl, knusprig, lecker und sehr dünn macht Appetit
auf mehr. Als Getränk ein Lassy – Früchte- Milch-Yoghurt-Mixgetränk,
sehr erfrischend.
Als Vorspeise etwas blanchiertes, rohes Gemüse mit dip.
oder Linsensalat ( aus kleinen grünen, schwarzen, roten Linsen mit
Vinagrette ( Limonensaft, Pampelmusensaft) Pampelmusenstücken,
auch mit Crevetten  oder Sardellen, Muschelstücken, je nach Tagesangebot.
Einfach köstlich:
„ Samoussa“ gefüllte Teigtäschchen, entweder mit Gemüse, oder
Restefleisch oder Fisch, scharf gewürzt. Als Vorspeise oder auch an den
vielen Marktständen als Zwischenmahlzeit zu haben. Schmecken sehr
lecker und würzig.
In Afrika gibt es ähnliche Teigtäschchen oder kleine Bällchen fast überall.
Die nennt man dort „Fattaya“ werden nur von dafür bestimmten Frauen
hergestellt und verkauft. Scharf gewürzt gedippt in Tomaten-Zwiebel- Chilli-
Soße serviert . Mir läuft das Wasser im Munde zusammen….so lecker….

Fufu  -aus Maniok-Kartoffeln- oder in Europa auch aus Kartoffelpulver-
mit Milch etwas Butter (Mehl-Stärkemehl) ergibt einen festen Brei, der
in die scharfe Soße mit den Händen getunkt wird- in Südafrika aus Mais-
Man sagt, es sei ein arme Leute Essen. Die ersten Flüchtlinge aus Afrika
haben mich dazu eingeladen, die ich damals in Ihrer Unterkunft besucht habe.

Bekannt sind die verschiedenen Gemüse- Fisch- oder Fleisch- Curry-Gerichte.
Kurkuma, natürlich Curry , bzw. Currymischungen, Zimt, Koriander, Chili, Knoblauch, Ingwer, Gemüsesorten, vor Ort, Maniok, Süßkartoffeln, grüne Ess-Bananen, dick und wie Kartoffeln, grillen rösten, frittieren, Kohlsorten jeglicher Art, Rüben, Karotten, viele Bohnensorten, Linsen, etc. Kokosmilch oder Yoghurt als Soßengrundlage.
Reis auch Couscous wird dazu gereicht.
Frisches Obst oder kleine Kuchenstückchen, Bananen-Tarte – Annanas-
Papaya, und die besonderen Litschy, frisch vom Baum gepflückt, auch an
Jeder Ecke am Straßenrand , sowie die frisch gepressten Obstsäfte.

Wunderbar bebilderte Kochbücher laden zum Reisen oder Kochen ein.





new patchwork

not really perfect because african restfacrics were difficult and  experimental one side coloured other side blue linnen  (old white ...